EVU – Der richtige Zug

Die Hafenbahn ist seit 1905 integraler Bestandteil des Betriebes, seit 1913 fährt sie auch im Stadtgebiet.

Das Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) beschränkt sich dabei nicht nur auf Rangier- und Zustelltätigkeiten für Hafenanlieger. Es bedient auf über 50 Kilometern eigenen Gleisen auch Unternehmen im Krefelder Stadtgebiet und fährt zusätzlich auf dem DB-Netz im regionalen Bereich (Moers, Oberhausen, Marl Hüls). Im Hafen-Rangierbahnhof mit 11 Gleisen von bis zu 600 Metern Länge werden Züge ausrangiert und zusammengestellt. Wagentechnische Untersuchungen erledigt das eigene Personal an Zügen, die länderübergreifend fahren. Kombinierter Verkehr findet in Krefeld längst statt. So werden täglich drei Züge mit Lkw-Trailern aus Montara (Italien), Poznan und Warzawa (beides Polen/für IKEA) zum Krefelder

 

Container-Terminal gefahren, das erspart jeweils bis zu 65.000 Lkw-Kilometer.Die Kapazitäten sind bisher noch nicht ausgelastet. Der Bedarf an intelligenten Logistikleistungen ist deutlich höher, als mit den derzeitigen Anlagen abgewickelt. Für die Streckenverkehre stehen dauerhaft zwei Diesellokomotiven und für das Rangieren und die Zustellverkehre drei Rangierlokomotiven zur Verfügung. Die Be- und Entladung der kombinierten Verkehre am Terminal werden mit dem Vollert Rangierrobot durchgeführt.

Das EVU wurde erneut nach DIN ISO 9001-2015 erfolgreich zertifiziert.