Zwischen 1960 - 1970

Hafenerweiterung ab 1970: Bis in die 1960er Jahre intensivierte sich die Flächennutzung im Hafengebiet, bis es nicht mehr genügend Reserveflächen für Erweiterungen und Neuansiedlungen gab. Auf Druck der Unternehmen im Hafen wurde deshalb die Erweiterung nach Süden geplant. Hier lag ein Baggersee, der mit einer Kanalverbindung in südlicher Verlängerung des alten Hafens relativ einfach erreichbar war.

 


Bei den Erweiterungsmaßnahmen wurden auch archäologische Funde gemacht, die die lange Tradition des Hafenstandortes seit römischer Zeit belegen. Durch den Ausbau wurde eine deutliche Vergrößerung des Hafengebietes erreicht. Allerdings siedelten sich in den nächsten Jahren auch Firmen an, die keine direkte Anbindung an Hafenumschlag oder Eisenbahn benötigten.